Blog

Geschichten über Bilder, die irgendwann irgendwo s o n s t entstanden sind.

Per RSS abonnieren Zeige Artikel getaggt mit Umwelt
879

Mein Arbeitsweg hat am Morgen eine östliche Richtung. Andreas radelt jeden Morgen gen Westen. Und so werde ich zwar manchmal von der aufgehenden Sonne geblendet, aber Andreas konnte statt Sonnenaufgang heute morgen, so gegen 6.30 Uhr eine andere Seite des frühen Sonnenscheins über Potsdams Innenstadt erleben und fotografieren.

 

b2ap3_thumbnail_regenbogen4.jpg

 

b2ap3_thumbnail_regenbogen3.jpg

 

b2ap3_thumbnail_regenbogen2.jpg

 

b2ap3_thumbnail_regenbogen.jpg

Fotos: Andreas Bauer

 

 

Zuletzt bearbeitet am Weiterlesen
Bewerte diesen Beitrag:
1295

Unter diesem Motto gibt es bei Facebook eine Gruppe, die sich dem gepflegten Potsdam-Rätsel widmet. Sehr amüsant. Wir haben schon einige Rätselbilder geliefert. Die Regeln sind ganz einfach: Es darf nur derjenige ein neues Rätselbild posten, der das Bild eines anderen erraten hat.

b2ap3_thumbnail_potsdam_neu_detail.jpg

Bild: Andreas Bauer

 

b2ap3_thumbnail_person1.jpg

Bild: Christina Hanck

 

b2ap3_thumbnail_14_01_04_fahrradstaender.jpg

Bild: Christina Hanck

 

b2ap3_thumbnail_14_03_17_potsdam2.jpg

Bild: Christina Hanck

 

b2ap3_thumbnail_treppe_ab.jpg

Bild: Andreas Bauer

 

b2ap3_thumbnail_schnappadulli_web.jpg

Bild: Andreas Bauer

 

 

Zuletzt bearbeitet am Weiterlesen
Bewerte diesen Beitrag:
1558

Wenn man aus dem berglosen Brandenburg kommt, immer nur den Satz hört: „In Brandenburg gibts keine Berge, das sind nur Erhebungen, die durch die Eiszeit entstanden sind.“, dann kommt man aus dem Staunen nicht heraus, wenn man noch kurz vor Halle, in Sachsen-Anhalt, so eine Entdeckung macht, wie diesen Steinbruch, in dem ein auffällig rötlicher Stein abgebaut wird. Quarz-Porphyr, ein Gestein, das schon seit hunderten von Jahren abgebaut und als Baumaterial verwendet wird und einigen Gebäuden und Straßen einen dunklen, aber regional-typischen, rosaroten Farbton gibt.

b2ap3_thumbnail_14_04_02_bergbau.jpg

Größere Abbildung

 

 

 

Zuletzt bearbeitet am Weiterlesen
Bewerte diesen Beitrag:
1224

Jedes Jahr im Dezember, und das schon seit sieben Jahren, gibt der Verein H2O e.V. (Verein zur Förderung lokaler Wasserprojekte in Entwicklungsländern) Kalender im CD-Format heraus. Die Fotos kamen, bis auf zwei Ausnahmen, von Andreas Bauer. Es geht beim Verkauf dieser Kalender um den guten Zweck. Aber natürlich soll einen Monat lang auch ein Foto den Besitzer des Kalenders erfreuen. Themen der letzten Jahre waren: Impressionen aus der Mongolei, aus Chile und aus Barcelona, thematische Bildserien wie Wasser oder Street Art. In diesem Jahr geht es bildlich um Strukturen in Natur und Umwelt. Es sind oft die Details, die unsere Blicke anziehen. Bestimmte Oberflächeneigenschaften und Strukturen zeigen sich erst bei wechselndem Licht oder sind Resultate fließenden Wassers. Vieles, wie die regelmäßigen Linien der gemähten Wiese sind menschengemacht. Andere, auch von Menschen geformte, Strukturen sind als Muster zwar faszinierend, stehen jedoch für eine zerstörte (wieder zu kultivierende) Umwelt. So erscheinen viele der Fotografien von Andreas Bauer als Metapher für das Chaos und die Ordnung gleichermaßen. Hier wird eine Bildauswahl gezeigt. Die Kalender können über den Verein H2O e.V. ab 5. Dezember erworben werden.

 

b2ap3_thumbnail_kalender_auswahl3.jpg

Gefrorenes und mit Rauhreif überzogenes Schilf.

 

b2ap3_thumbnail_kalender_auswahl2.jpg

Zum Trocknen geschichtetes Heu auf einer Alm in den Dolomiten.

 

b2ap3_thumbnail_kalender_auswahl.jpg

Versteinerte Seelilien.

 

b2ap3_thumbnail_kalender_gesamt.jpg

 

b2ap3_thumbnail_kalender_blatt.jpg

Titelbild und Monatsblatt des Kalenders.

 

 

 

Zuletzt bearbeitet am Weiterlesen
Bewerte diesen Beitrag: